Das Gewächshaus im Bergpark Wilhelmshöhe – die perfekte Location für die Kunst-Couch.
Foto: Nicolas Wefers

Die Kunst-Couch 2015

Nachdem die Kunst-Couch bei der Jungen Kunstnacht 2014 ein voller Erfolg war, hat das Team von einzigART dem Format im Juni 2015 eine erste abendfüllende Veranstaltung gewidmet. Als Location für die einzigARTige Veranstaltung war das Große Gewächshaus im Bergpark Wilhelmshöhe wie geschaffen und bot einen besonderen Rahmen an einem lauen Sommerabend.

 

MHK-Volontärin Julia Carrasco und Trickfilmer Felix Kramer im Gespräch über Lucas Cranach.
Foto: Nicolas Wefers

Bei dem Veranstaltungsformat Kunst-Couch lassen sich Experten-Duos auf dem roten Sofa nieder und gehen aktuellen Fragen der Kunst und Kultur nach. Die Couch-Gäste sowie die Themen bieten dabei eine interessante und vielseitige Mischung. Selbstverständlich ist das Publikum nicht nur zum Zuhören eingeladen, sondern das Mitdiskutieren und Fragenstellen ist ausdrücklich erwünscht.

Das erste Couch-Gespräch mit MHK-Volontärin Julia Carrasco und dem Trickfilmer Felix Kramer stand unter dem Motto „Cranach – vom Museum in den Film und zurück“. Dieses Thema verbindet beide, denn Julia Carrasco betreut als Volontärin die kommende Cranach Ausstellung in Kassel und Felix Kramer hat eigens für diese Ausstellung einen Trickfilm produziert, den das Publikum bei dieser Gelegenheit bewundern konnte.

 

Couch-Gäste Felix Kramer, Stefan Bast, Julia Friedrich, Rui Yin, Julia Carrasco und Nico Breitenstein zusammen auf der Kunst-Couch mit unserer Moderatorin Friederike Siebert und Ilona Crones von Wintershall.
Foto: Nicolas Wefers

Das zweite Experten-Duo setzte sich – passend zur Location – mit dem Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe auseinander. Platz nahmen Julia Friedrich, MHK-Gästeführerin und Mitarbeiterin in einem Planungsbüro, sowie Nextkassel-Gründungsmitglied Nico Breitenstein. Gemeinsam mit dem Publikum diskutierten sie über den neuen Status des Bergparks als Weltkulturerbe und die Nutzung der unterschiedlichen Parkanlagen in Kassel.

Den Abschluss der Veranstaltung leiteten Stefan Bast und Rui Yin ein. Die beiden bildenden Künstler erläuterten ihre jeweiligen Arbeitsweisen. Sie thematisierten Fragen der Herangehensweise und des Mediums ihre künstlerischen Arbeiten und brachten eine kleine Kostprobe der von ihnen besprochenen Materialien mit. So gab die letzte Kunst-Couch allerhand Gesprächsstoff und bildete einen schönen Abschluss für eine gelungene Veranstaltung.

Durch den Abend und das abwechslungsreiche Programm führte einzigART-Gründungsmitglied Friedrike Siebert. Anschließend konnte es sich das Publikum in einem Liegestuhl vor dem Gewächshaus gemütlich machen und die angestoßenen Gespräche bei einem kühlen Getränk vertiefen.


Ein herzlicher Dank gilt Wintershall als Hauptsponsor der Kunst-Couch, den Unterstützern – Museumslandschaft Hessen Kassel, Ton Direkt, LoPo Media – sowie allen weiteren Kooperationspartnern und Helfern, die zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben.