Der erste

Kasseler Förderpreis für Kunsthistorische Arbeiten 2008

Förderpreis des Museumsvereins Kassel (mhk) e.V. wurde am 14. Oktober 2008 in der Kunsthochschule verliehen.

Unser  Vorsitzender,  Dr.  Joachim  Schröder,  hatte  sich  lange  und  intensiv  für  die Auslobung dieses Preises eingesetzt, nun war es endlich soweit:

Irmtraud  Baier,  Isabella  Hodgson  und  Lisanne  Wepler  (von  links)  konnten  als  erste ausgezeichnet werden. Irmtraud Baier erhielt 2000 € für ihre Marburger Dissertation. Sie rückte  das  „Diarium  italicum“  ins  Zentrum  ihrer  Forschung,  ein  1722  gedrucktes Tagebuch  von  J.B.  Klaute  über  die  Bildungs-  und  Lustreise  des  Landgrafen  Karl  von Hessen-Kassel im Winter 1699/1700. 

Für ihre Würzburger Magisterarbeit erhielt Isabella Hodgson 1000 €. Sie untersuchte vier Gefäße  aus  der  Kasseler  Antikensammlung  und  konnte  eine  genauere  Datierung  ihrer Herstellung erreichen.  

Lisanne  Wepler  aus  Kassel  erhielt  mit  500  €  einen  Anerkennungspreis  für  ihre Magisterarbeit    über    die    Vogelmalerei    des    niederländischen    Malers    Melchior d’Hondecoeter.