Verleihung der Großen Georg-August-Zinn-Medaille
an den Vorsitzenden des Museumsvereins Kassel e.V.,

Herrn Dirk Pietzcker

"Laßt uns aus dem formalen Rechtsstaat einen sozialen Kulturstaat entwickeln, der seine Inhalte von den gesellschaftlichen Kräften empfängt und dem schöpferischen Geist der Menschen dient."  Georg August Zinn

Dank und Anerkennung für den Vorsitzenden unseres Vereins!

Dirk Pietzcker wurde hoch geehrt:  Am 19. Mai 2005 verlieh ihm Ministerpräsident Koch die Große Georg August Zinn-Medaille "...zur Würdigung herausragender Verdienste und zur Anerkennung grossen Engagements bei der Förderung von  Kultur und Kunst in Hessen."

In einer ungewöhnlich würdigen und festlichen Veranstaltung in der Prunkrotunde des Schlosses Biebrich bei Wiesbaden überreichte Ministerpräsident Koch die Ehrung an unseren Vorsitzenden sowie an  Frau Helen Bonzel aus Fulda und Herrn Claus Wisser aus Frankfurt. Seine Laudatio für die drei Festgäste war jeweils sehr persönlich gehalten und spiegelte ehrlichen Dank für die vielen Initiativen, die von ihnen ausgegangen sind. Die äußerst großzügige Stiftung von Dirk Pietzcker und seiner Frau Christiane zugunsten der Staatlichen Museen Kassel hob Ministerpräsident Koch  aus der nicht enden wollenden Liste von Aktivitäten unseres Vorsitzenden besonders hervor. Dabei betonte er, dass der Staat umfangreich für die Kultur in unserem Lande verantwortlich sei. Aber ohne privates Engagement ginge es nicht. Das gälte nicht nur in finanzieller Hinsicht, sondern speziell auch für die individuelle Form der Förderung, den besonderen Ideenreichtum  und damit verbunden die andere Reichweite bürgerlichen kulturellen Einsatzes. Er hoffe deshalb sehr, dass dieser Tag nur ein Innehalten und Danke-Sagen, nicht aber das Ende der Aktivitäten der drei geberfreudigen Ehrengäste sei.

Die Georg August Zinn-Medaille ist nicht dotiert, sondern wird nur ehrenhalber verliehen.

Der Vorstand des Museumsvereins - und er ist sicher, auch die Mitgliedschaft - freut sich mit Dirk Pietzcker über diese hohe Auszeichnung. Er hat sie außerordentlich verdient, wird sie aber sicher nicht als Ruhekissen betrachten!

(Mit herzlichem Dank und hohem Respekt Renate Fricke)